Am 26.04.2018 fand wieder der bundesweite Girls‘ Day statt.  Die Schülerinnen hatten die Möglichkeit, an diesem Tag sogenannte typische „Männerberufe“ kennen zu lernen und zu erfahren, welche beruflichen Chancen sich hier ergeben können, oder einfach einmal in Berufe hineinschnuppern,  von denen sie bisher keine Ahnung hatten.

 Es war eine spannende Gelegenheit für etwa 50 Schülerinnen der Klassenstufen 7-9, die Weichen für die Berufswahl neu zu stellen und einmal zu gucken, wie viele interessante  Berufe es für Mädchen gibt.

Das Ganze fand statt im Jugendzentrum BIG HOUSE in Neuwied.

Es wurden viele interessante Berufe vorgestellt wie Tischlerin, Metallbauerin, Elektromechanikerin, Fachinformatikerin, Mediengestalterin, Polizistin, Zollbeamtin….außerdem Berufe rund um die Gesundheit, wie Physiotherapeutin, Rettungsassistentin, Krankenpflegerin… Zudem gab es viele tolle Aktionen, die begeistert angenommen wurden: Ringe wurden hergestellt, die die Mädchen durch Anlöten kleiner Schmuckelemente zum individuellen Schmuckstück gestalten konnten.

 

Für Bewerbungen um bevorstehende Praktika waren die Schülerinnen bestens vorbereitet, die das Gratisangebot nutzten und professionelle Bewerbungsfotos machen ließen. Ein Parcours mit unterschiedlichen Aufgaben ließ die Mädchen praktische Aufgaben lösen, bei denen Fähigkeiten wir räumliches Denken, handwerkliches Geschick und Abstraktionsvermögen gefragt waren.
Zahlreiche Gespräche an den Ständen der Betriebe waren informativ und so spannend, dass für einige der „Girls“ der Blick auf einen Beruf gelenkt wurde, den sie bislang nicht kannten und jetzt zu dem Wunsch führte, mindestens ein Praktikum in diesem Bereich zu machen. Bei guter Stimmung im Bus wurden anschließend die zahlreichen „Goodies“ und sonstigen Trophäen ausgiebig bestaunt. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: „Auf zum Girls‘ Day nach Neuwied!“
Am 26.04.2018 fand wieder der bundesweite Girls‘ Day statt.  Die Schülerinnen hatten die Möglichkeit, an diesem Tag sogenannte typische „Männerberufe“ kennen zu lernen und zu erfahren, welche beruflichen Chancen sich hier ergeben können, oder einfach einmal in Berufe hineinschnuppern,  von denen sie bisher keine Ahnung hatten.

 Es war eine spannende Gelegenheit für etwa 50 Schülerinnen der Klassenstufen 7-9, die Weichen für die Berufswahl neu zu stellen und einmal zu gucken, wie viele interessante  Berufe es für Mädchen gibt.

Das Ganze fand statt im Jugendzentrum BIG HOUSE in Neuwied.

Es wurden viele interessante Berufe vorgestellt wie Tischlerin, Metallbauerin, Elektromechanikerin, Fachinformatikerin, Mediengestalterin, Polizistin, Zollbeamtin….außerdem Berufe rund um die Gesundheit, wie Physiotherapeutin, Rettungsassistentin, Krankenpflegerin… Zudem gab es viele tolle Aktionen, die begeistert angenommen wurden: Ringe wurden hergestellt, die die Mädchen durch Anlöten kleiner Schmuckelemente zum individuellen Schmuckstück gestalten konnten.

Für Bewerbungen um bevorstehende Praktika waren die Schülerinnen bestens vorbereitet, die das Gratisangebot nutzten und professionelle Bewerbungsfotos machen ließen. Ein Parcours mit unterschiedlichen Aufgaben ließ die Mädchen praktische Aufgaben lösen, bei denen Fähigkeiten wir räumliches Denken, handwerkliches Geschick und Abstraktionsvermögen gefragt waren.
Zahlreiche Gespräche an den Ständen der Betriebe waren informativ und so spannend, dass für einige der „Girls“ der Blick auf einen Beruf gelenkt wurde, den sie bislang nicht kannten und jetzt zu dem Wunsch führte, mindestens ein Praktikum in diesem Bereich zu machen. Bei guter Stimmung im Bus wurden anschließend die zahlreichen „Goodies“ und sonstigen Trophäen ausgiebig bestaunt. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: „Auf zum Girls‘ Day nach Neuwied!“