Schulentlassfeier an der RS plus Asbach 2022

Am 15.07.2022 erhielten 59 Schülerinnen und Schüler Ihre Abschlusszeugnisse in der festlich geschmückten Mensa.

Unter dem Motto „Memories“ hatten die jungen Menschen Filmstreifen und ein großes Plakat gestaltet, das das Motto der Einladungen und Eintrittskarten (Gestaltung: Vanessa Waldorf, Alek Danilow- beide10b) erneut aufgriff.

17 junge Menschen erhielten das Zeugnis der Berufsreife, 35 verließen die Schule mit dem qualifizierten Abschluss der Sekundarstufe l (Mittlere Reife), sieben erreichten einen Förderschulabschluss.

Gekonnt und lässig führten Luz Rogge, Jonas Mayer und Janina Kick durch das Programm, in dem neben der Rede der Schulleiterin Sabine Hacker auch Raum für Grußworte war. Davon machte nicht nur unser Landrat Achim Hallerbach Gebrauch, der diesmal auch als Vater einer Abschlussschülerin unter den Feiernden war- auch Helmut Klotzky (in Vertretung erkrankter SEB- Mitglieder) und Marion Centini als Vorsitzende des Fördervereins fanden warme Worte für die Absolvent*innen

Viele der Schülerinnen und Schüler sahen der Zeugnisausgabe im Rahmen der Entlassfeier mit gemischten Gefühlen entgegen: Einerseits Freude auf die Zeit, die mit neuen Herausforderungen auf sie wartet, andererseits ein wenig Wehmut, denn der Abschied von den Klassenkameraden und den Lehrerinnen und Lehrern fiel schon schwer.

Mit dem Wissen, dass die trotz Corona behütete und relativ sorglose Schulzeit nun zu Ende gegangen ist, flossen doch ein paar Tränchen, teils Lachtränen wegen der lustigen Abschlussvideos der einzelnen Klassen, teils, weil den Schülerinnen und Schülern deutlich wurde, das diese schönen gemeinsamen Erfahrungen jetzt eben „Memories“ sind. Der Chor des Monsieur B. (Michael Brämer) beendete den offiziellen Teil mit seiner Version von „Avenir“.

Der gelungene Vormittag endete mit einem kleinen Umtrunk, in dessen Rahmen nicht nur zahlreiche Fotosessions, sondern auch gute Gespräche stattfanden.

Für viele Schülerinnen und Schüler ist die Schulzeit dennoch nicht zu Ende- sie besuchen nach den Ferien Berufskollegs, Berufsfachschulen oder die gymnasiale Oberstufe einer Gesamtschule.

Den Preis der Ministerin für Engagement für die Schulgemeinschaft und vorbildliche Haltung erhielten Ilijana Buchmüller (9c), Paul Schumacher (10a) und Luz Rogge (10b).