Klassenfahrt 5. Klasse: GEMEINSAME TAGE IN NIEDERMÜHLEN

Vom 23.09. - 25.09.2019 verbrachten 71 Schülerinnen und Schüler aller fünften Klassen mit zwei Lehrerinnen und zwei Lehrern ihre Orientierungstage im idyllischen Niedermühlen. Im dortigen Jugendheim, direkt am Mehrbach gelegen, genossen die drei Klassen ihre gemeinsamen Stunden und hatten hier die Möglichkeit, sich nach sechs Wochen Schulzeit nun richtig kennenzulernen. Neben Frau Ketzer, Frau Ronfeld, Herr Eckoldt und Herr Rochus betreute ein siebenköpfiges Team des pädagogischen Anbieters „Skills4Life“ aus Köln die Gruppe. Die jungen Trainerinnen und Trainer unterstützten die Klassen bei der Festigung der Klassengemeinschaft und verdeutlichten den Kindern die Wichtigkeit einer angenehmen sowie gewaltfreien Atmosphäre innerhalb der Klasse. Das Programm umfasste eine 1,5-tägige Schatzsuche, die durch unterschiedliche Vertrauens-, Team- und Rollenspiele begleitet wurde.

Alle drei Klassen fanden am Ende des Trainings ihren Schatz, der am letzten Abend einigen die Angst vor der Dunkelheit nehmen konnte.

Besonders viel Glück hatten die Reisenden im Hinblick auf das Wetter. Der Montag startete wenig erfreulich, denn es regnete in den ersten Morgenstunden sehr heftig, doch mit Beginn der Wanderung in Richtung Niedermühlen klarte der Himmel auf. Auch an den anderen Tagen meinte es der Wettergott gut und ließ es nur zeitweise nieseln.

Nach dem Bezug der Zimmer startete am ersten Nachmittag das umfangreiche Programm, das klassenintern sowohl drinnen als auch draußen stattfand. Am ersten Abend gab es Stockbrot am Lagerfeuer und am zweiten Abend stürmten die SchülerInnen das hauseigene Schwimmbad. Am Mittwochmorgen ging es, nachdem die Koffer gepackt und die Zimmer aufgeräumt waren, schon wieder zu Fuß zur Schule zurück, wo die Eltern bereits auf ihre Kinder warteten.

Ein besonderer Dank gilt allen Eltern, die auf dem Hin- und Rückweg das Gepäck transportierten!


KLASSENFAHRT 6C: 16. - 18.09.2019: ARCHE NOAH MARIENBERGE

Am Montagmorgen fuhr unsere Klasse mit Frau Hüttig, Herrn J. Müller und Herrn Michel von Asbach los. Am frühen Mittag erreichten wir unser Ziel.

Unsere Unterkunft hatte einen schönen Spielplatz. Außerdem gab es viele Tiere: Esel, Pferde, Ziegen, Katzen, Hirsche und Rehe. Abends machten wir eine Nachtwanderung. Wir durften keine Taschenlampen benutzen. 

Am zweiten Tag wurde für uns ein Kletterparcours aufgebaut. Wir mussten z. B. mit einem Seil über ein Boot klettern, balancieren, uns gegenseitig stützen und uns abseilen. Das hat allen Spaß gemacht. Am Abend gab es Stockbrot am Lagerfeuer. Dabei haben wir uns Geschichten erzählt. 

 

Am Mittwoch gab es noch Frühstück. Dann fuhren wir nach Asbach zurück. Uns allen hat die Klassenfahrt sehr gut gefallen, wir haben uns alle prima verstanden.

 

Ein Bericht von vielen Schülern der Klasse 6c


SPORT- UND SPIELEFEST

Am 17. September 2019 fand unser Sport- und Spielefest der 5. und 6. Klassen statt. In acht verschiedenen Disziplinen - Langlauf, Frisbee-Zielwurf, Wassertragen, Hasenhüpfer, Kugelstoßen, Schwammweitwurf, Menschenkette und Fliegerweitwurf - traten fünf Klassen gegeneinander an. Den Wettkampf konnte die Klasse 5c für sich entscheiden. Die Klassen 5a und 6a teilten sich Platz 2. Es folgten die Klassen 5b auf Platz 3 und 6b auf Platz 4. 

Am Tag danach folgte das Sport- und Spielefest der Klassen 7 und 8. Hier konnte die Klasse 8b den ersten Platz ergattern. Die weiteren Platzierungen:

2. Platz: Klasse 7c

3. Platz: Klasse 8c

4. Platz: Klasse 7b

5. Platz: Klasse 7c

6. Platz: Klasse 8a


EINSCHULUNG DER NEUEN 5. KLASSEN

Am Dienstag, den 13.08.2019, wurden unsere neuen Fünftklässler feierlich bei uns empfangen. Nach einem Auftritt der Bläserklassen und einer kleinen Begrüßung durch Herrn Groß durften die jungen Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal mit ihren neuen Klassenlehrern ihren neuen Klassenraum kennenlernen.

72 Schülerinnen und Schüler besuchen seitdem unser fünftes Schuljahr, 22 davon werden in der Bläserklasse ein Instrument erlernen. 


HERR BECKER GEHT IN DEN RUHESTAND

Am 28. Juni 2019 wurde Herr Becker von der gesamten Schulgemeinschaft und vielen weiteren Gästen feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Schüler, Eltern, Lehrer und viele andere boten Herrn Becker ein umfangreiches Programm. Musikalische Beiträge lieferten die Bläserklassen sowie die ehemalige Schulband, die von Herrn Becker geleitet wurde. Herr Becker bedankte sich in bewegenden Worten. Alle Lehrer, Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern wünschen Herrn Becker Gesundheit und Zufriedenheit für seinen Ruhestand!


22.02.2019: Großzügige Spende für Bläserklasse

Eine großzügige Spende in Höhe von 800 € erhielten unsere Bläsergruppen von den "Sandmännchen" und der Ortsgemeinde Asbach.


Bereits 2016 sind wir seitens der Sandmännchen und der OG Asbach entsprechend bedacht worden. Dafür einen ganz herzlichen Dank. Bei den Bläserklassen ist das Geld besonders gut aufgehoben.


Für unsere Schule nahmen Frau Centini (Förderverein, 3.v.li.), Frau Grigoleit (Schulelternbeirat, 4.v.li) und Herr Becker an der Scheckübergabe vor dem historischen Bahnhofsgebäude teil.


Klassen 8a und 8b unterstützen Asbacher Tafel

Keine Erbsenzählerei

 

Nicht allen Menschen in der Verbandsgemeinde Asbach haben ihre tägliches Brot, daher sammelten die Klassen 8a und 8b der Realschule plus und FOS Asbach  haltbare Lebensmittel. Gut verpackt und auch ohne Kühlung haltbar sollten sie sein. Besonders gut geeignet sind Kaffee und Speiseöl,  Erbsen, Nudeln und Marmelade.

 

Die eifrigen Sammler brachten die gut gefüllten Lebensmittelpakete zur Asbacher Tafel, wo sie bereits von der Vorsitzenden Ursula Prusseit und ihrem Stellvertreter Bernd Grendel sowie der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Bianca de Angelis-Fuhr empfangen wurden. Nach einer informativen Einführung über die Entstehung und Organisation der Tafel Asbach erhielten die Schüler/-innen Einblick in die Räumlichkeiten und den organisatorischen Ablauf bei der Ausgabe der Lebensmittel an Bedürftige. Die Schüler/-innen waren so beeindruckt von dem Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen, so dass sie planen diese Aktion im nächsten Jahr wieder durchzuführen.

Die Schüler/-innen bei der Abgabe der Lebensmittelpakete in der Asbacher Tafel.


17.12.2018: Weihnachtskonzert der Bläsergruppen

Schon zum vierten Mal konnte an der RS plus in Asbach ein Weihnachtskonzert stattfinden. Dies ist dem Umstand zu verdanken, dass es seit 2015 die Einrichtung der Bläserklassen an der Realschule plus in Asbach gibt. Mit den Schülerinnen und Schülern der Bigband und den beiden Bläserklassen konnte ein beachtliches Orchester das Publikum unterhalten. Über eine Stunde spielten die jungen Musikerinnen und Musiker, von denen vor Beginn ihrer Aufnahme in die Bläserklasse niemand über eine musikalische Ausbildung verfügte, neben klassischen Weihnachtsliedern berühmte Evergreens wie „White Christmas“ oder "Jingle Bells“.

 

Begeisterter Applaus entlohnte die Musikanten für ihr Proben und Üben. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Klassenleiterin der 6b, Sabrina Ketzer, die auch als musikalische Leiterin dieses Konzert erst möglich gemacht hatte. Die Technik lag wie immer in den bewährten Händen des Schulleiters, Konrektorin Stefanie Klör führte mit kleinen Anekdoten und historischen Details zu den Musikstücken durch das Programm. Erstmalig wurden einige Lieder auf besondere Art aufgeführt:

 

Sie wurden vom Trashdrumming begleitet, in das auch das Publikum eingebunden wurde. Kleine und große Zuschauer konnten ihr Rhythmusgefühl an „Spiesbütt“ und Mülltonne unter Beweis stellen. Die Beigeordneten der Verbandsgemeinde, Markus Harff und Günter Behr, ließen sich nicht lange bitten und zeigten keine schlechte Figur an den ungewöhnlichen Instrumenten. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war das gemeinsame ‚O du fröhliche‘, das von allen Akteuren auf der Bühne und dem Publikum voller Inbrunst gesungen wurde.

 

Die gut besuchte Veranstaltung endete weit nachdem die letzten Töne verklungen waren, denn der Förderverein hatte im Anschluss zu einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen eingeladen, das die Besucher, darunter auch der Bürgermeister der Ortsgemeinde Asbach, Franz-Peter Dahl, gerne nutzten, um die musikalischen Eindrücke noch ein wenig nachwirken zu lassen und sich auszutauschen.


17.10.2018: Bühnenbilder und Schulmobiliar für das Musical "Niemals allein"

Am kommenden Wochenende wird im Forum Windhagen auf Initiative der Raiffeisenbank Neustadt das Musical "Niemals allein" aufgeführt. Dabei wird das Wirken und die Idee von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, der 1818 geboren wurde, szenisch und musikalisch dargeboten.

 

Seit Jahren existiert an unserer Schule die Schülergenossenschaft "multisteps", die auf der Idee Raiffeisens fußt. Mithilfe der Raiffeisenbank Neustadt schreibt die Schülergenossenschaft - übrigens eine der ersten in Rheinland-Pfalz - eine aufregende Geschichte. Von daher liegt es nahe, dass das Projekt "Schülergenossenschaft" auch im Musical eine wichtige Rolle spielen wird.

 

Deshalb war es auch selbstverständlich, dass wir für die Bühnenausstattung des Musiacals Schulmobiliar und Teile des Schülercafés zur Verfügung stellen. Dies gilt auch für das obige Kunstwerk, das von multisteps extra für das Musical hergestellt wurde.