Medienkompetenzschule

Unsere Schule ist seit dem Jahr 2010 Teil des Programms "Medienkompetenz macht Schule" in Rheinland-Pfalz.

Bereits im 6. Schuljahr durchlaufen die Schülerinnen und Schüler im Wahlpflichtbereich den vierteljährlichen Kurs der "Informatischen Bildung". Hier werden bei allen Schülerinnen und Schülern theoretische und vor allem praktische Grundlagen gelegt.

In den Klassen 7 und 8 haben alle Schülerinnen und Schüler wöchentlich eine Stunde "Informatische Bildung". Hier geht es über die grundlegenden Anwendungen hinaus bis zum verantwortungsvollen Umgang mit den Neuen Medien.

In den Klassen 9 und 10 ist die "Informatische Bildung" komplett in dem gewählten Wahlpflichtfach integriert.

Beginnend in Klasse 6 beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler in jedem Schuljahr mit multimedialen Präsentationsformen.

Neben dem Unterricht in "Informatischer Bildung" werden auch externe Experten eingeladen, welche die Schülerinnen und Schüler z. B. über die Gefahren in sozialen Netzwerken, Datenschutz, Smartphones und Apps sowie zur Prävention von Cybermobbing informieren und ihnen Rede und Antwort stehen.

Seit einiger Zeit besitzt die Schule einen Klassensatz von "Minicomputern": Calliopes. Hiermit erhalten die Schülerinnen und Schüler spielerisch einen Einblick in das Programmieren.

Die Schule verfügt über zwei Computerräume mit jeweils 16 Schülerarbeitsplätzen. Darüber hinaus stehen der Schule drei Laptop-Koffer mit jeweils sechs Geräten zur Verfügung, die je nach Bedarf in den Klassen eingesetzt werden können. Jede Klasse verfügt über einen Internetanschluss und einen Beamer. In einigen Klassen wird mit einem Smartboard gearbeitet.

Bereits seit Jahren erfolgt ein stetiger Ausbau im Bereich der Neuen Medien. Mitglieder des Kollegiums bilden sich fort und stehen als Ansprechpartner in der Schule bereit.

IB-Unterricht in Klasse 6
IB-Unterricht in Klasse 6